Grundrisse_RL_2OG_RZ

Flexibler Wohnraum mit massiven Wänden – Teil 2

KS* Wohnraummodell: Entwurfskonzept eines zukunftsorientierten Wohnungsneubaus Teil 2: Der vereinfachte Planungsprozess Sämtliche Außen- und Innenwände des  KS* Wohnraummodells bestehen aus Kalksandstein. Aus Gründen der statischen Lastverteilung werden geschossweise alle Innenwände tragend bis ins Staffelgeschoss übereinander angeordnet. Dadurch kann auch das Staffelgeschoss mit massiven Kalksandsteinwänden errichtet werden. Zur Vereinfachung des Planungsprozesses und zur Erhöhung des Flexibilitätsgedankens werden die Innenwände in einer durchgängigen Wanddicke ausgeführt. Je nach bauphysikalischen und … Flexibler Wohnraum mit massiven Wänden – Teil 2 weiterlesen

Flexibler Wohnraum mit massiven Wänden – Teil 1

KS* Wohnraummodell: Entwurfskonzept eines zukunftsorientierten Wohnungsneubaus Mit zunehmender Individualisierung von Lebensstilen und Haushaltsstrukturen, der demografischen Entwicklung wie auch der Urbanisation wachsen die Anforderungen an Wohnmodelle, die sich diesem sozialen Wandlungsprozess bedarfsgerecht anpassen. Für den bezahlbaren Wohnungsbau hat KS*, der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, in Kooperation mit Innenarchitektur Stammer, Lüneburg und redante haun architekten, Hamburg ein Entwurfskonzept zur flexiblen Grundrissgestaltung mit massiven Innenwänden aus Kalksandstein entwickelt. Im … Flexibler Wohnraum mit massiven Wänden – Teil 1 weiterlesen

by_170111_max40_b-787x590

Kultur-Tipp: „max40 – Junge Architekten 2016″

Architekturpreis für junge Architekten Die BDA-Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland haben 2016 zum ersten Mal gemeinsam den Architekturpreis „max40 – Junge Architekten“ vergeben. Die Ausstellung präsentiert die Preisträger und Anerkennungen – mehrere davon aus München – vom 25. Januar bis 9. März im Servicezentrum der Lokalbaukommission, Blumenstraße 19, München. Mit dem Preis macht der Bund Deutscher Architekten BDA auf die Arbeit von jungen Architektinnen … Kultur-Tipp: „max40 – Junge Architekten 2016″ weiterlesen

Foto: Unipor

Kein Ende der Steinzeit in Sicht: „Stein ist grün und günstiger als Holz“

Die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM) präsentierte auf der diesjährigen BAU gleich drei Studien, die das ökologische Bauen mit Mauersteinen stützen und untermauern. Eine davon stellte Dr. Sebastian Pohl vom LCEE-Beratungsinstitut (Life Cycle Engineering Experts) vor. Er kommt bei seiner Studie „Nachhaltigkeitsqualität von Mauerwerk im Geschosswohnungsbau“ zu dem Schluss, dass „Häuser aus Mauerwerk längerfristig je nach Wirkungsindikator sogar eine bessere Ökobilanz als Holzhäuser … Kein Ende der Steinzeit in Sicht: „Stein ist grün und günstiger als Holz“ weiterlesen

Foto: KS/Kalksandstein

Das Fundament der Baukonjunktur

Die neueste Bauvolumenrechnung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hat ergeben, dass der Markt des Wohnungsbaus ein wichtiger Bestandteil der deutschen Wirtschaftskonjunktur bleibt. Eine Studie, die im Namen des Bundesbauministeriums (BMUB) und dem Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) in Auftrag gegeben wurde, attestiert der Bauwirtschaft das höchste Wachstum seit 2011. „Das Fundament der Baukonjunktur in Deutschland wird auch künftig der Wohnungsbau sein“, so … Das Fundament der Baukonjunktur weiterlesen

(Bild: Franken Maxit, Azendorf).

Check das! Praktische Helfer für die Bauherrenansprache

Übersichtliche Checklisten erleichtern die Planungs- und Bauphase und zeigen Bauherren, wie sie langfristig eine Menge Geld sparen können – ohne Kompromisse! Zur Planung der eigenen vier Wände gehören eine Menge unterschiedlicher Aspekte: Vom Baugrundstück über den Rohbau bis hin zu Versicherungen rund um die Baustelle – wichtig ist es, den Überblick zu behalten. Durch die Checkliste „Planungshilfe für private Bauherren“ etwa erhält der Bauherr eine … Check das! Praktische Helfer für die Bauherrenansprache weiterlesen

massiv weiß - das Magazin von KS*

massiv weiß

KS-Original präsentiert neue Broschüre Nachhaltige und wertbeständige Architektur bedingt eine solide Bauweise. Das ist die Intention, die hinter der neuesten Publikation von KS* steht. Das Magazin „massiv weiß“ hat fast schon Lifestylecharakter und informiert über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des weißen Wandbaustoffs Kalksandstein. Das 70-seitige Magazin beinhaltet inspirierende Beiträge über Architekturprojekte zu unterschiedlichsten Bauaufgaben sowie Lösungen zur kreativen Wandgestaltung. Interviews mit Vordenkern sowie Berichte zum ökologischen … massiv weiß weiterlesen

Foto: Unipor

Eigentumsbildung 2.0

Wohneigentum bringt Sicherheit im Alter Der Wohnungsmangel in Deutschland ist politisches Dauerthema. Doch hierzulande herrscht genauso ein Defizit an Wohneigentum. Das beweist eine aktuelle Studie des Pestel-Instituts Hannover mit dem Titel „Eigentumsbildung 2.0“. Demnach wohnen rund 70 Prozent in der Altersgruppe der 25- bis 45-Jährigen zur Miete – Tendenz der letzten Jahre: steigend! Insgesamt liegt die Eigentumsquote in Deutschland laut Zensus 2011 bei rund 45 … Eigentumsbildung 2.0 weiterlesen

10-03 Leipfinger-Bader Ludmilla-Wohnpark

Normalverdiener finden keine bezahlbaren Wohnungen

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert von der Politik ihr Versprechen – die Förderung des Baus bezahlbarer Wohnungen – einzuhalten. Durch den hohen Bedarf an Wohnraum in Großstädten und Ballungsgebieten sei aufgrund einer drohenden Wohnungsnot dringender Handlungsbedarf notwendig. „Wir können es uns nicht leisten, in einer Ankündigungspolitik zu verharren, sondern brauchen endlich verlässliche Regelungen in Form von Gesetzen. Sie sind Voraussetzung dafür, dass Investoren mit … Normalverdiener finden keine bezahlbaren Wohnungen weiterlesen

Foto: Unipor

Wohnungsbau: Ministerium verdreifacht die Mittel

Wohnungsgenossenschaften stehen für bezahlbare Mieten und schaffen neuen Wohnraum Das Bundesbauministerium verdreifacht 2017 mit über 1,5 Milliarden Euro die Mittel für den sozialen Wohnungsbau in den Ländern. Besonders die Wohnungsgenossenschaften sollen diese Mittel stärker nutzen. Als wichtige Partner der Kommunen, können sie in angespannten Wohnungsmärkten einen Beitrag zum bezahlbaren Wohnen im Bestand und im Neubau leisten. „Wohnungsgenossenschaften sind Garanten für bezahlbare Mieten und stabile Nachbarschaften. … Wohnungsbau: Ministerium verdreifacht die Mittel weiterlesen