Regionaltypisch Bauen

Das Dreifensterhaus im Rheinland, das Hallenhaus in Westfalen, Schiefer im Siegerland, Fachwerk im Bergischen und Naturstein in der Eifel – jede Region hat ihre ganz typische Art zu bauen. Immer häufiger möchten Bauherren ihr Bauvorhaben den ortstypischen Gegebenheiten anpassen. Was „regionaltypisches Bauen“ konkret bedeutet erklärt die neue Bauherren-Info, die ab Mitte Oktober bei der Architektenkammer NRW bestellt werden kann. Das Faltblatt richtet sich an Architekten, … Regionaltypisch Bauen weiterlesen

Foto: KS/Kalksandstein

Wohneigentum statt Miete

Mit dem Ziel die Wohneigentumsquote bis 2020 von derzeit knapp 45 auf 50 Prozent zu erhöhen, haben aktuell führende Verbände der Bauherren und Architekten sowie der Bau- und Immobilienwirtschaft eine Offensive gestartet. Unter anderen fordern der Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) und die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM) eine deutliche Steigerung der Wohneigentumsquote. Mit der Maxime „Wohneigentum statt Miete“ sollen pro Jahr mindestens 60.000 … Wohneigentum statt Miete weiterlesen

BBS und DGfM fordern Wettbewerbsgleichheit für Bauweisen. Damit reagierten sie auf einen Antrag der Grünen im Bundestag (Foto: Deutscher Bundestag/Axel Hartmann)

Verbände kontern auf Grünen-Anträge zur Holzförderung

Der Bundesverband Baustoffe – Steine und Erden BBS sowie die DGfM haben in 2016 schon mehrfach auf Anträge der Bundestagsfraktion der Grünen zur einseitigen Förderung der Holzbauweise reagiert und einen technologieoffenen Wettbewerb aller Bauweisen eingefordert. Nachhaltiges Bauen ist in aller Munde. Aus diesem Grund hat die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen kürzlich bei der Bundesregierung einen Antrag zum Thema „Den Holzbau und das Bauen mit … Verbände kontern auf Grünen-Anträge zur Holzförderung weiterlesen

Eigentumsbildung 2.0

Pestel-Institut stellt neue Studie vor! Immer seltener wohnen die heute 25- bis 45-Jährigen in Wohnungen, die ihnen nicht gehören. 70 Prozent dieser Altersgruppe sind Mieter. „Dabei ist Wohneigentum ein wichtiger Baustein der Altersvorsorge“, weiß Pestel-Studienleiter Matthias Günther, der am Montag eine neue Studie seines Instituts in Berlin vorstellte. Die Studie mit dem Titel „Eigentumsbildung 2.0“ ergab, das die Eigentumsquote in dieser für den Wohnungskauf und … Eigentumsbildung 2.0 weiterlesen

Die Hochkaräter der Bauindustrie treffen sich in Berlin

Wenn sich die Baubranche am 29. November 2016 in Berlin zum 1. DIN-Mauerwerksforum trifft, darf man auf die neuesten Forschungsergebnisse, anschauliche Praxisbeispiele und vieles mehr gespannt sein. Unter dem Titel „Energieeffizienter und modularer Wohnungsbau mit Mauerwerk“ haben sich als Redner das „Who is Who“ aus Wissenschaft und Branche angesagt. So referieren unter anderem Professor Günter Pfeifer (TU Darmstadt), Dr. Ronald Rast (DGfM) und Dipl.-Ing. Dietmar … Die Hochkaräter der Bauindustrie treffen sich in Berlin weiterlesen

Maschinell gestützt werden Kalksandsteinelemente schnell und präzise versetzt.  

(Foto: E. Bayer Baustoffwerke, Esslingen)

Rente? Jetzt schon? Bauleute gehen später in den Ruhestand

Beschäftigte aus der Bauwirtschaft gehören nicht zum alten Eisen und gehen zunehmend später in Rente als andere Erwerbstätige – das hat eine aktuelle Untersuchung von SOKA-Bau ergeben. Der Grund hierfür liegt wohl in der steigenden Bedeutung der Regelaltersrente. Den Beschäftigten am Bau gelingt es zunehmend länger zu arbeiten und vermehrt die Regelaltersrente in Anspruch zu nehmen. So betrug das Rentenzugangsalter west­deutscher Männer im vergangenen Jahr … Rente? Jetzt schon? Bauleute gehen später in den Ruhestand weiterlesen

Kultur-Tipp: Positionen zur Baukunst

Vortragsreihe an der Kunstakademie Düsseldorf Gestaltung ist ein Verteidigungssport – man wird von Anfang an ins Dialogische gezwungen – diese These vertritt der Münchner Grafiker und Autor Bernd Kuchenbeiser im Rahmen der diesjährigen Vortragsreihe Baukunst in der Düsseldorfer Kunstakademie. Um der Disziplin neue Impulse von außen zu geben, hat die Akademie diese Reihe ins Leben gerufen. Neben Kuchenbeiser kommen Pia Durisch und Aldo Nolli, Nanne de … Kultur-Tipp: Positionen zur Baukunst weiterlesen

Foto: JASTO Baustoffwerk

BIM – mehr als ein Trend

Building-Information-Modeling (BIM) steht für die Digitalisierung und Prozessoptimierung in der Gebäudeplanung sowie in der Bauindustrie. Erstmalig kommen am 29. und 30. November 2016 führende Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette der Bau- und Gebäudemanagementindustrie auf der Messe BIM World in München zusammen. BIM dient der Standardisierung des Datenaustausches aller Beteiligten von Bau- und Infrastrukturprojekten. Daher wird das Thema auch stark von Regierungen in aller Welt gefördert und … BIM – mehr als ein Trend weiterlesen

Jetzt noch schnell mitmachen! Foto-Objektwettbewerb „MASSIVHAUS 2017“

Als Architekt oder Bauunternehmer kann man stolz sein, einer Familie den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllt zu haben. Gute Arbeit will gezeigt werden, dafür gibt es auch in diesem Jahr den Foto-Objektwettbewerb „MASSIVHAUS 2017“ der Initiative „Massiv mein Haus“. Ist das Ein- oder Zweifamilienhaus aus Mauerwerk errichtet, steht der Teilnahme nichts mehr im Wege. Den Gewinnern winken attraktive Geld- und Sachpreise. Als Architekt … Jetzt noch schnell mitmachen! Foto-Objektwettbewerb „MASSIVHAUS 2017“ weiterlesen

Foto: Ausstellung Neue Standards © schnepp • renou

Kultur-Tipp: „Neue Standards – Zehn Thesen zum Wohnen“

Wie wollen wir in Zukunft wohnen? Noch bis zum 22. Januar 2017 zeigt das Deutsche Architekturzentrum eine neue Ausstellung zur Zukunft des Wohnens in Deutschland. Zehn Architektinnen und Architekten verbinden hier ihre individuellen Erfahrungen beim Wohnungsbau mit Ideen für eine neue Wohnzukunft. Baustaatssekretär Gunther Adler: „Wir brauchen nicht nur mehr bezahlbaren Wohnraum, sondern auch mehr Architektur, die der Lebenswirklichkeit der Menschen entspricht. Die Ausstellung gibt … Kultur-Tipp: „Neue Standards – Zehn Thesen zum Wohnen“ weiterlesen